PÄDAGOGISCHES KONZEPT

DAS IST UNS BESONDERS WICHTIG

CHRISTLICHE ERZIEHUNG

Christliche Erziehung in unserer KiTa sehen wir nicht als isoliertes Angebot, sondern sie durchzieht den Alltag des Kinderhauses und ist für uns ein wichtiger Teil der pädagogischen Arbeit. Unser Wunsch ist es, den Kindern Grundwerte des christlichen Glaubens zu vermitteln, wie Nächstenliebe und Vergebungsbereitschaft. Dies geschieht durch aktives Vorleben von christlichen Werten und Normen, Erzählen biblischer Geschichten, gemeinsames Beten, Vorlesen aus der Kinderbibel / christlichen Büchern und Singen von christlichen Kinderliedern.
Kinder sind gerade im Kindergartenalter an religiösen Fragen interessiert. Wir versuchen mit den Kindern Antworten auf Lebensfragen der Kinder zu finden, wie z. B. Fragen zur Schöpfung, zum Leben, zum Tod. Wir nehmen dabei die Fragen der Kinder ernst und akzeptieren Zweifel und andere Glaubensvorstellungen.
Wir beginnen den Kindergartenalltag mit einem Morgenkreis. Inhalt dieses Morgenkreises ist unter anderem das gemeinsame Morgengebet und das Singen eines christlichen Liedes. Die Kinder sollen erleben, dass Christentum etwas Praktisches, Erfahrbares ist und Gott an uns Menschen interessiert ist. Jedes Kind soll erfahren: Jesus hat mich lieb!
Gemeinsam mit den Kindern feiern wir die christlichen Feste: Erntedankfest, St. Martin, Advent, Weihnachten und Ostern.

CHARAKTER DER EINRICHTUNG

Unser Kinderhaus ist eine kleine familiär geführte Kindertageseinrichtung mit einer Kinderkrippengruppe (12 Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 3 Jahren) und einer Kindergartengruppe (25 Kinder ab 3 Jahren). Da sich beide Gruppen auf einer Ebene befinden und verschiedene Räumlichkeiten gemeinsam genutzt werden, kennen die Kinder sich gegenseitig wie auch die verschiedenen Mitarbeiter.

KINDER UND NATUR

Viele Kinder wachsen heute in einer naturfernen Umgebung auf. Oft erleben sie ihre Umwelt als „Wirklichkeit aus zweiter Hand“ – durch den Fernsehapparat, die Spielkonsole oder das Internet. Für Kinder ist es jedoch wichtig, so häufig wie möglich die Natur erfahren zu können, um mit allen Sinnen einen emotionalen Zugang zur Umwelt zu bekommen. Sie möchten die Welt entdecken, ihre Umwelt begreifen und sich mit diesen Erfahrungen ihre Welt erschließen und begreifbar machen.
Wir möchten den Kindern zu jeder Jahreszeit die Möglichkeit bieten, die Natur erleben zu können. Die Kinder sollen z. B. das Fallen der Regentropfen auf ihrer Haut spüren, Regenwürmer beobachten können, sich an einem heißen Sommertag unter einem Baum aufhalten. Für Kinder gibt es oft nichts Schöneres, als sich draußen ohne Zeitdruck bewegen zu können, ihre Kräfte zu erproben, zu laufen, zu hüpfen, zu balancieren und vieles mehr. Diese Aktivitäten fördern das gesunde Wachstum und stärken das Immunsystem. Der Umgang mit Naturmaterialien und der Kontakt mit Tieren und Pflanzen regen die Kreativität und Phantasie der Kinder an.
Einen Teil des Tages verbringen die Kinder deshalb im Garten. Die Vielfalt, der Freiraum und die Gestaltungsmöglichkeiten in der Natur sprechen alle Sinne an.
Die Begegnung mit der Natur wirft zwangsläufig die Frage nach dem Schöpfer auf und weckt die Verantwortung für die Schöpfung.

PARTNERSCHAFT MIT DEN ELTERN

Die Eltern sind die wichtigsten Personen im Leben der Kinder - die Erzieher im Kinderhaus sind zusätzliche Vertraute. Damit die Kinder im Kinderhaus eine optimale Erziehung und Bildung erfahren können, ist es wichtig, dass Erzieher und Eltern eng zusammenarbeiten.
Unser Kinderhaus möchte Eltern und Kinder einen Teil ihres Weges begleiten und unterstützen. Es finden daher regelmäßig Elterngespräche im Hinblick auf die Entwicklung und das Verhalten des Kindes statt. Hierbei möchten wir uns mit den Eltern auch abstimmen und beratend zur Seite stehen.
Unsere Eltern sind jedoch auch aufgefordert, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten in den Kinderhausalltag einzubringen. So freuen wir uns, wenn sich die Eltern bei Veranstaltungen und Projekten aktiv beteiligen.

 

PÄDAGOGISCHES KONZEPT

DAS IST UNS BESONDERS WICHTIG

CHRISTLICHE ERZIEHUNG

Unser Wunsch ist es, den Kindern den christlichen Glauben nahe zu bringen und Grundwerte des christlichen Glaubens zu vermitteln. Gemeinsam mit den Kindern feiern wir die christlichen Feste wie Erntedankfest, St. Martin, Advent, Weihnachten und Ostern.

CHARAKTER DER EINRICHTUNG

Unser Kinderhaus ist eine kleine familiär geführte Kindertageseinrichtung mit einer Kinderkrippengruppe (12 Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 3 Jahren) und einer Kindergartengruppe (25 Kinder ab 3 Jahren). Da sich beide Gruppen auf einer Ebene befinden und verschiedene Räumlichkeiten gemeinsam genutzt werden, kennen die Kinder sich gegenseitig wie auch die verschiedenen Mitarbeiter.

KINDER UND NATUR

Wir möchten den Kindern zu jeder Jahreszeit die Möglichkeit bieten, die Natur zu erleben. Für Kinder gibt es oft nichts Schöneres, als sich draußen ohne Zeitdruck bewegen zu können, ihre Kräfte zu erproben, zu laufen, zu hüpfen, zu balancieren und vieles mehr. Die Kinder lernen durch Bewegung viel über sich und ihre Umwelt. Ihre körperliche und geistige Entwicklung ist eng mit Bewegung und Bewegungserfahrungen verknüpft.

PARTNERSCHAFT MIT DEN ELTERN

Die Eltern sind die wichtigsten Personen im Leben der Kinder - die Erzieher im Kinderhaus sind zusätzliche Vertraute. Damit die Kinder im Kinderhaus eine optimale Erziehung und Bildung erhalten können, ist es uns wichtig, dass Erzieher und Eltern eng zusammenarbeiten. Es finden daher regelmäßig Elterngespräche statt.